Aktuelles

 Arbeitskreistreffen

 Weitere Termine

 Mitteilungen

Wir über uns

 Kontakt

 Geschäftsführung

 Vorstand

 Entstehung des Vereins

 Aufgaben und Ziele

 Mitgliedschaft

 Dokumente

Arbeitskreise

 Aufgaben

 AK Kultur

 AK Tourismus

 AK Reitwege

 AK Wander- und Radwege

 AK Regenerative Energien

 AK Infrastrukturverbesserung

Projekte

 Laufende Projekte

 Abgeschlossene Projekte

 Förderhinweise

Links

Impressum

Logo GEVA Altusried
 
Projekte
Laufende ProjekteAbgeschlossene ProjekteFörderhinweise



Laufende Projekte


Seit Einstellung des Fährverkehrs über die Iller im Jahr 2001 ist u.a. der Oberallgäuer Rundwanderweg an dieser Stelle unterbrochen, da die hier vorgesehene Illerüberquerung nicht mehr möglich ist. Zur Zeit müssen zeitraubende Umwege auf landschaftlich wenig attraktiven und verkehrsreichen Ausweichstrecken in Kauf genommen werden. Mit dem Bau einer Brücke wäre eine überquerung des Flusses zu jeder Tageszeit und unabhängig vom Wasserstand möglich. Eine frei schwebende Hängebrückenkonstruktion sollte wegen ihrer Ästhetik als auch aufgrund ihres „Abenteuercharakters“ als Besuchermagnet wirken. Die Konstruktion der Brücke soll aus Stahlseilen mit aufgelegten Stahlquerträgern und einer Lauffläche aus Lochblechen bestehen. Die Spannweite der Brücke wird 84 m betragen bei einer Stegbreite von 1,50 m.

[mehr] [download]




Die Jakobuswege in Bayrisch Schwaben wurden als Bestandteil der europäischen Gesamtwege am Jakobstag 25.7. 2003 in Augsburg offiziell eröffnet. Der schwäbische Jakobus-Pilgerweg führt von Bad Grönenbach oder Legau kommend über Altusrieder Gemeindegebiet und dann weiter über Wiggensbach und Buchenberg in Richtung Bodensee. Der Regionalentwicklung Altusried-Oberallgäu e.V. beteiligt sich im Rahmen des EU-Förderprogramms LEADER+ am Transnationalen Projekt "Jakobuswege" und gründete zu diesem Zweck im April 2005 eine Projektgruppe, die sich aus Mitgliedern der Gemeinden am Oberallgäuer Wegeabschnitt zusammensetzt (Altusried, Wiggensbach, Buchenberg, Weitnau, Missen/Wilhams). In Absprache mit den anderen Allgäuer LEADER+ Gruppen Unterallgäu, Westallgäu, Auerbergland und Westallgäu sollen entlang des Jakobswegs folgende Aktivitäten koordiniert angegangen werden: